Über den Club

1952 wurde Oberstudiendierektor Ferdinand Waller zum Rektor der Oberrealschule Ingolstadt, dem heutigen Christoph Scheiner Gymnasium, ernannt. Mit ihm kam seine Frau Elisabeth, eine passionierte Bridgespielerin, nach Ingolstadt. Aus Mangel an Bridgepartnern organisierte sie einen Unterricht in diesem Kartenspiel für  eine Gruppe von Damen der Ingolstädter Gesellschaft, die zusammen im Donau Ruder Club Tennis spielten.  Zu den Bridgeschülerinnen zählten unter anderem Maria Bäumler, Trude Höchstädter, Frau von Großmann, Frau Stegmeier, Frau Fleck und weitere. Nach Jahren des privaten Spielens wurde 1966 aus diesem Kreis der Bridgeclub Ingolstadt gegründet, der seit 1993 ein eingetragener Verein ist.
Aktuell(Stand April 2016) hat unser Club 107 Mitglieder (73 weibliche, 34 männliche).
Mit weiteren 26 Vereinen gehört der BCI dem Bridgeverband Nordbayern an, der einer von 14 Regionalverbänden unter dem Dachverband des DBV (Deutscher Bridgeverband) in Deutschland ist. Der DBV hat ca 29000 Mitglieder in 500 Vereinen.
Am Ligabetrieb des Bridgeverbandes Nordbayern nehmen in der Saison 2016/17 zwei Mannschaften des BCI teil und zwar in den Landesligen 1 und 4.
In unserem Club werden regelmäßig 3 Turniere pro Woche gespielt, Gäste sind uns jederzeit willkommen.
 
Spieltage und -orte
Dienstags        19.00 Uhr Paarturnier im Golf-Club Ingolstadt an der Spitzlmühle
Donnerstags   14.00 Uhr Paarturnier im Golf-Club Ingolstadt an der Spitzlmühle
Donnerstags   19.00 Uhr Teamturnier im Golf-Club Ingolstadt an derSpitzlmühle